GIESSEN (red). Die Autorin, Kritikerin und Journalistin Elke Heidenreich hat in ihrem Erzählband “Alle kein Zufall” eine Reihe von amüsanten bis berührenden, aber immer klug beobachteten Geschichten vereint. Schauspielerin Carolin Weber widmet sich diesen Texten mit einer Lesung, begleitet von Martin Spahr am Flügel, am Freitag, den 11. Januar um 20Uhr auf der taT-studiobühne.
Alle wollen immer glücklich sein. Aber was ist eigentlich Glück? Und wer ist schon dauerhaft glücklich? Was ist dieses Leben, diese Reihe von unterschiedlichen Momenten, die manchmal wirken, als hätte irgendein Gott gewürfelt? Elke Heidenreich erzählt in ihrem Buch „Alles kein Zufall“ von sich, von Liebe und Streit, von Begegnungen und Trennungen, von Tieren, Büchern und damit von uns allen. Sie zeigt in kurzen Geschichten, traurigen und komischen Szenen Situationen, in denen jeder sich wiedererkennt – und die dann zusammenwachsen zu einem einzigen Roman jedes unwiederholbaren Lebens. Denn wenn man nur genau genug hinschaut, ist so ein Menschenleben mit all seinen Glücks- und Unglücksfällen alles andere als ein Zufall.
Die Lesung von Carolin Weber, die in dieser Spielzeit u.a. als Doro in “Willkommen”  oder als Capulet in “Romeo und Julia” am Stadttheater zu sehen ist, wird von Martin Spahr am Flügel durch musikalische Improvisationen bereichert.

Foto: Stadttheater Gießen