Gambach (klk/red) – Der „Heidenpeter” kommt. Und zwar nach Gambach. In früheren Zeiten sorgte diese Meldung für Angst und Schrecken.
Das gleichnamige Theaterstück von Johannes Schütz wird am Freitag, 25. Oktober, um 19.30 Uhr im Bürgerhaus Gambach uraufgeführt. Der Ticket-Vorverkauf ist gestartet.

Das Stück spielt in der Zeit des frühen 19. Jahrhunderts als zwischen Vogelsberg und Taunus jenseits aller Robin-Hood-Romantik heimische Räuber ihr „Unwesen” trieben. Zwar kennt jeder den Schinderhannes – doch wer waren der Heidenpeter, der Schodenheinrich oder der Schwarze Jung? Diesen vergessenen Figuren der Wetterauer Geschichte nimmt sich die Kleine Bühne Gambach in ihrer neuen Produktion an.

Weitere Aufführungen folgen am Samstag, 26. Oktober, am Freitag, 1. November, und am Samstag, 2. November, jeweils um 19.30 Uhr im Bürgerhaus Gambach.

Der Kartenvorverkauf erfolgt ab sofort online über www.vr-entertain.de.

Foto: Kleine Bühne Gambach