Goldene Konfirmation

 

Als Pfarrer habe ich nahezu jedes Jahr mit ehemaligen Konfirmandinnen und Konfirmanden Goldene Konfirmation gefeiert. Dieses Jahr werde ich ein besonderes Konfirmationsjubiläum erleben, mein eigenes, werde also sozusagen auf der anderen Seite sitzen.

Vor ein paar Wochen noch ist eine ehemalige Mitkonfirmandin verstorben, nicht die erste. Manche der Mitkonfirmanden habe ich viele Jahre nicht gesehen. Werden wir uns verstehen, wie haben sich die Einzelnen entwickelt, was ist aus ihnen geworden? Ich freue mich auf das Zusammentreffen.

Ich glaube, dass solche Feste und Feiern wichtig sind. Nicht nur, weil sie den Text zu den trockenen Bildern in unseren Fotoalben und Erinnerungen liefern, sondern weil jeder von uns ein Teil der Geschichte vieler anderer ist. Jedes Leben ist wie ein Buch, alle Seiten gehören dazu, die fröhlichen und die schweren, auch die, an die ich mich gar nicht mehr erinnere, oder die, die andere mitgeschrieben haben.

Und Gott ist der Herausgeber, von ihm stammt die Idee. Und wir haben die Freiheit, sie zu verwirklichen – ist das nicht großartig und Grund zum Feiern?

Gerhard Failing,
stv. Dekan
Steffenberg

 

Kommentar Funktion geschlossen.