Wetzlar (aj) – Die Trainerfrage beim RSV Lahn-Dill ist geklärt. Rund zwei Monate nach der Trennung von Ralf Neumann präsentiert der deutsche Rekordmeister allerdings mehr als nur einen neuen Head Coach, sondern gleich ein ganzes Trainerteam, das künftig in der Öffentlichkeit wie auch im Hintergrund die sportlichen Geschicke lenken wird. Ihre Namen: Janet McLachlan, Günther Mayer und Björn Lohmann.
„Wir haben uns bewusst sehr viel Zeit gelassen, analysiert und abgewogen. Nun können wir ein Ergebnis präsentieren, auf das wir sehr stolz sind und das in unserer festen Überzeugung, eine hohe Kompetenz, Erfahrung und Perspektive besitzt“, so RSV-Geschäftsführer Andreas Joneck, der ergänzt: „Gut Ding will natürlich Weile haben, daher bedanken wir uns ganz besonders bei unseren vielen Fans für deren Geduld“.
Head Coach wird die Kanadierin Janet McLachlan, die bereits im Vorjahr unter Ralf Neumann als Assistant Coach fungierte. Die ehemalige Weltmeisterin, die zu ihrer aktiven Zeit als die beste Spielerin der Welt galt, besitzt eine außergewöhnliche Expertise in der Sportart und hat sich in den zurückliegenden zwölf Monaten extrem viel Anerkennung in der Mannschaft erarbeitet. Als perfekte Kennerin der Szene und des RSV Lahn-Dill, mit vielen internationalen Kontakten, ist die 40-Jährige fachlich über jegliche Zweifel erhaben. „Ich freue mich riesig auf die neue Herausforderung, sportlich wie persönlich, denn wir haben ein tolles Team, auf und auch abseits des Parketts“, so die Kanadierin zur neuen Rolle beim RSV Lahn-Dill und RSV-Geschäftsführer Andreas Joneck ergänzt: „Mit Janet haben wir eine Person, die Integrität und Fachkompetenz perfekt vereint. Zudem besitzt sie in der Mannschaft, auf fachlicher wie menschlicher Seite, eine extrem hohe Wertschätzung und Anerkennung. Dies alles hat dafür gesorgt, dass wir am Ende eines langen Prozesses unsere klare Wunschkandidatin verpflichten konnten, worüber wir sehr glücklich sind“.
Dass der Prozess am Ende so lange gedauert hat, lag vor allem an der Tatsache, dass in Absprache mit der neuen sportlichen Leiterin ein kleines Trainerteam installiert wurde. Der ehemaligen Weltklassespielerin steht dabei vor allem ein neuer Co-Trainer zur Seite, der viel Erfahrung im Bereich Mannschaftsführung mitbringt. Neuer Assistenz Coach wird der im Allgäu geborene und in Franken lebende langjährige Bundesligaspieler Günther Mayer. Der 49-Jährige besitzt in der Szene eine hervorragende Reputation, die er sich als Spieler, Trainer und Teammanager unter anderem beim RSV Bayreuth, in Santo Stefano in der italienischen Serie A, beim BSC Rollers Zwickau, mit dem er 2009 die Deutsche Meisterschaft feiern konnte, oder mit der deutschen Junioren-Nationalmannschaft erworben hat. „Ich freue mich riesig auf eine hoch interessante Aufgabe und die Möglichkeit, die Erfolgsgeschichte des RSV Lahn-Dill nun aktiv mitschreiben zu dürfen“, so der neue Co-Trainer der Wetzlarer.
Als akribischer Analyst mit einer ebenso großen Reputation in der Sportart wird Björn Lohmann den wichtigen Part der Videoanalyse und Auswertung übernehmen. Der inzwischen 39-jährige Rheinländer hatte erst im vergangenen Jahr im Trikot des RSV Lahn-Dill seine aktive Laufbahn beendet. Nun kehrt der ehemalige Kapitän der deutschen Nationalmannschaft in anderer Aufgabenstellung zu den Wetzlarer Rollis zurück, mit denen er als Spieler Deutscher Meister und Pokalsieger sowie Champions League Sieger wurde.
Zum erweiterten Trainerstab gehören bereits seit dem letzten Jahr zudem Pia Briegel, die diesbezüglich auf das Knowhow eines abgeschlossenen Studiums setzen kann, und Beke Scheil. Beide werden auch weiterhin wöchentliche Einheiten in den Bereichen Athletik und Ausdauer leiten.

Manager Andreas Joneck (l.) und Janet McLachlan (r.) – ehemals Assistant Coach , nun Head Coach – begrüßen im neuen Coaching-Team des RSV auch Günther Mayer (M.).

Manager Andreas Joneck (l.) und Janet McLachlan (r.) – ehemals Assistant Coach , nun Head Coach – begrüßen im neuen Coaching-Team des RSV auch Günther Mayer (M.). Foto: RSV

Foto: RSV